logo pg Grabfeldbrücke

Predigt von Pfarrer Karl Feser zum 4. Sonntag im Jahr

Ewige Anbetung auch zu Corona-Zeiten

Seit einigen Jahren ist die "Ewige Anbetung"  in der Stadtpfarrkirche vom Zweiten Weihnachtstag auf den 2. Sonntag im neuen Jahr verlegt. Auch in diesem Jahr wurden die Anbetungsstunden wieder vom katholischen Frauenbund und der Kolpingsfamilie gestaltet. Nach dem Gottesdienst trug Pfarrer Karl Feser die Monstranz vom Tabernakel auf den mit Kerzen besonders gestalteten Volksaltar zur Anbetung.

Eine Überraschung gab es am Dreikönigstag bei der Aussendung für die Sternsinger in Ottelmannshausen. Sie bekamen Mund-Nasenschutzbedeckungen mit dem jeweiligen Namen im Gottesdienst überreicht.

Wie in vielen Kirchengemeinden waren auch Sternsinger in der Pfarreiengemeinschaft Grabfeldbruecke unterwegs. So unter anderem in Eyershausen und in der PG Rund um den Findelberg.

 Wenn in den vergangenen Jahren an die 40 Sternsinger, als Dreikönige, in die Stadtpfarrkirche Bad Königshofen einzogen, war dies ein ganz besonderes Bild. Vor allem die Pfarrergruppe mit Pfarrer Karl Feser als Balthasar, dem evangelischen Pfarrer Lutz Mertten als Melchior, Pfarrvikar Paul Mutume als Kaspar und Sternträgerin Pfarrerin Tina Mertten, zog die Blicke auf sich. Trotz Corona ließen es sich die Mädchen und Jungs in den katholischen Kirchengemeinden in diesem Jahr nicht nehmen und übernahmen bei den Gottesdiensten, so auch in Bad Königshofen, den Dienst am Altar, natürlich in den Gewändern der drei Könige.

Das Dreikönigsfest wird in diesem Jahr in den Kirchen in eingeschränkter Form gefeiert. Das betrifft sowohl die Gottesdienste als auch die traditionelle Sternsingeraktion. Zu den Gottesdiensten sind Anmeldungen notwendig und der Sternsingerbrauch wird vor allem in den Gottesdiensten fortgeführt. So beispielsweise in Bad Königshofen, Bad Neustadt  und Mellrichstadt, aber auch in vielen anderen Kirchengemeinden. Hier können Kreide und Segensgebet, oder auch ein Klebestreifen mit dem bekannten Segenswunsch 20+C+M+B+21 in eigens vorbereiteten Tütchen von den Gottesdienstbesuchern mitgenommen werden.

Aus der Stadtpfarrkirche Bad Königshofen ist am Dienstag, 5. Januar und Dreikönig 6. Januar wieder der Livestream über Youtube geschaltet.

In der Stadtpfarrkirche Bad Königshofen hielt Pfarrer Karl Feser die Christmette an Heilig Abend. Begleitet wurde er wieder einmal von einem Kamerateam des Bayerischen Fernsehens, das seit Beginn der Corona-Pandemie in Bad Königshofen beispielhaft aufzeichnet, wie eine Kirchengemeinde mit den Einschränkungen umgeht. Gerhard Göbel hatte stellvertretend den Gemeindegesang übernommen, begleitet von Wilhelm Schmalen am Keyboard. Im Anhang die Predigt von Pfarrer Karl Feser

Ab Heilig Abend ist es möglich die Gottesdienste in der Stadtpfarrkirche Bad Königshofen live mit zu verfolgen

„Wenn alles klappt, kann ab Heilig Abend der Gottesdienst aus der Stadtpfarrkirche Bad Königshofen über eine eigene Videoschaltung der Pfarrei Mariä Himmelfahrt mit verfolgt werden. Das teilte Pfarrer Karl Feser mit. Mit der Kennung https://www.youtube.com/channel/UCUrIAuuSciFPKluYw-I3X9Q kann man sich anmelden. Das ist aber auch über die Homepage der Pfarrei Mariä Himmelfahrt „www.PG-Grabfeldbrücke.de“ möglich. Außerdem gibt es auf dieser Seite einen QR-Code, den man ebenfalls nutzen kann.

„Eine dunkle Kirche ist keine gute Botschaft und deshalb wollen wir in dem gebotenen Rahmen den Gläubigen an Heilig Abend Christmetten anbieten,“ sagt Dekan Andreas Krefft (Bad Neustadt). Dabei hatten die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden so vieles vorbereitet und durchgeplant, um eine Christmette zu Coronazeiten möglich zu machen. Dekan Krefft nannte Überlegungen einen gemeinsamen Gottesdienst am See in Hohenroth zu feiern, oder im Klostergarten von Mühlbach. Im Grabfeld und im Milzgrund hatte man Gottesdienste im Freien, meist vor den Kirchen vorgesehen, in Mellrichstadt war eine Kinderkrippenfeier am Großenberg geplant, sagt stellvertretender Dekan Thomas Menzel, Pfarrer von Mellrichstadt.

Für den heutigen Abendgottesdienst in der Stadtpfarrkirche Bad Königshofen hat Pfarrer Karl Feser den Link zum Livestream bekannt gegeben:

Link: Abendmesse, 17.12.2020 - 18.30 Uhr

https://youtu.be/fHmWjHJvYwc

­