logo pg Grabfeldbrücke

Die Corona-Pandemie hat auch im zweiten Jahre das Dreikönigsfest stark ausgebremst. In der Stadtpfarrkirche feierten Gemeindereferent Sebastian Krines mit Tina und Lutz Mertten von der evangelischen Kirche einen ökumenischen Gottesdienst.

Zum bekannten Adventslied „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit...“ zog  Pater Joe an Heilig Abend zur Christmette in die dunkle Stadtpfarrkirche in Bad Königshofen ein. Dabei hatte er das Friedenslicht aus Bethlehem, das er an der Krippe vor dem Altar abstellte.

Das gab es bislang noch nicht, dass der zuständige Pfarrer von Bad Königshofen  selbst beim Aussuchen des Christbaumes für die Stadtpfarrkirche dabei war und auch noch beim Abtransport und aufstellen mit Hand anlegte. Bei Minus sieben Grad hatte sich Pater Joe warm angezogen, denn diese Temperaturen kennt er aus seiner Heimat Indien nicht.

Bedingt durch die Corona-Pandemie war es im vergangenen Jahr nicht möglich die große Krippenlandschaft in der Stadtpfarrkirche aufzubauen. In diesem Jahr haben  Mitglieder der Kolpingsfamilie und der Feuerwehr Bad Königshofen die Weihnachtskrippe aufgestellt, die die Geschichte der Geburt Jesu erzählt.

 Am 20. März 2022 wird in der Pfarreiengemeinschaft Grabfeldbrücke (Bad Königshofen und Ortschaften) ein neuer Pfarrgemeinderat gewählt.

Mit Gustav Blum und Walter Schlimbach wurden zwei aktive Sänger des Kirchenchors St. Cäcilia mit einer Urkunde ausgezeichnet

Das Friedenslicht aus Bethlehem leuchtet auch in diesem Jahr in der Stadtpfarrkirche. Pater Joe hatte es aus Bad Neustadt mitgebracht.

Einiges an Zeit hat Küster Michael Löhr investiert, um die Stadtpfarrkirche für das Rorate-Amt am Samstagmorgen ins rechte Licht zu rücken.  Zahlreiche Kerzen brannten, die Kerzen der historischen Zunftleuchter waren entzündet und die Gläubigen hatten ebenfalls Kerzen mitgebracht.

 Eindringliche Worte hat Bürgermeister Thomas Helbling bei der  Errichtung des Pastoralen Raumes Bad Königshofen am Sonntag in der Stadtpfarrkirche an Generalvikar Dr. Jürgen Vorndran und die Diözese Würzburg in Bezug auf die Schließung des Mehrgenerationenhauses St. Michael gerichtet. Die Stadt Bad Königshofen haben Interesse das Haus zu einem annehmbaren Preis zu kaufen, allerdings nur am Grundstück.

Generalvikar Dr. Jürgen Vorndran hat bei einem festlichen Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche Bad Königshofen den neuen Pastoralen Raum Bad Königshofen errichtet und das neue Team vorgestellt

In der Stadtpfarrkirche Bad Königshofen werden am Sonntag, 28.  November, bei der Wortgottesfeier um 10 Uhr Adventskränze und Gestecke gesegnet.

Am Sonntag um 15 Uhr errichtet Generalvikar Jürgen Vorndran in der Stadtpfarrkirche den neuen Pastoralen Raum Bad Königshofen. Es ist der erste neben den Pastoralen Räumen Bad Neustadt, Mellrichstadt und Bischofsheim.

­