logo pg Grabfeldbrücke

In einem einfachen Rundtürmchen an der Stadtpfarrkirche Bad Königshofen befindet sich eine Doppelwendeltreppe. Sie ist deutschlandweit einzigartitg.

 Nach 35 Jahren verabschiedet sich das kirchliche Kabarett mit seiner Abschiedstournee. Dazu kommt es am 12. Mai um 19.30 Uhr auch in die Frankentherme nach Bad Königshofen.

Pfarrer Pater Joe feierte sowohl am Gründonnerstag und am Karfreitag sowie in der Osternacht den Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche

Noch in den 1970er Jahren standen im Friedhof von Bad Königshofen verschiedene Kriegsgräberkreuze. Sie erinnerten an die Gefallenen im Zweiten Weltkrieg.

Mit dem Gründonnerstag schweigen in den christlichen Kirchen die Orgel und auch die Glocken bis zur Osternacht. In dieser Zeit übernehmen Mädels und Jungs wie seit Jahrzehnten, auch in Bad Königshofen, deren Aufgabe und rufen dreimal am Tag zum Gebet.

Pfarrer Pater Joe feierte sowohl am Gründonnerstag und am Karfreitag den Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche

Seit Montag sind zwei Monteure der Glockengießerei Perner aus Passau am Turm der Stadtpfarrlkirche. Dort haben sie neue Klöppel eingesetzt und die Glocken überholt.

Die Diözese Würzburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den pastoralen Raum  in Bad Königshofen eine/n Beschäftigte/n im Pfarrbüro 

Im Pastoralen Raum Bad Königshofen gelten künftig neue Regelungen bei Beerdigungen. Das teil Pfarrer Pater Joe mit.

Zu einer Bibelerfahrung in ökumenischer Geschwisterlichkeit laden Pfarrerin Tina Mertten und die Ritaschwestern ein. Der Abend am Freitag, 24. März, steht unter dem Thema „Sehen und ‚Gesehen werden“

Um die Erneuerung der persönlichen Beziehung zu Gott ging es bei den Einkehrtagen in der Klosterkirche in Bad Königshofen. Organisiert hatte sie Pastoralreferentin Alice Düchs.

Beim 40-stündigen Gebet am Sonntag ist erstmals die neue Orgel in der Klosterkirche Bad Königshofen zu hören. Allerdings kommen die Töne nicht von den historischen Orgelpfeifen von 1873 und 1955, sondern von insgesamt fünf Lautsprecherboxen, die hinter den Orgelpfeifen stehen.

­