logo pg Grabfeldbrücke
Die Geschichte der Altäre der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt – Nach der grundlegenden Restaurierung in den 1965er Jahren waren die Seitenaltäre aus der Stadtpfarrkirche verschwunden. Sie stehen heute in der Kirche von Obererthal bei Hammelburg. Dorthin hat sie der damalige Hammelburger Pfarrer Josef Treutlein, ein gebürtiger Bad Königshofener, übertragen und damit die dortige Kirche vervollständigt

Aschermittwoch für Kommunionkinder – Mit den Kommunionkindern gestaltete Kaplan Stefan Beetz einen besonderen Gottesdienst zum Aschermittwoch. Er erklärte die Fastenzeit anhand der einzelnen Buchstaben dieses Wortes und machte deutlich, daß Fastenzeit "besinnen und umkehren" bedeutet.

Der etwas andere Bußgottesdienst speziell für die Kommunionkinder – Einen ungewöhnlichen Bußgottesdienst erlebten die Kommunionkinder. Ein Gottesdienst, bei dem ein Tontopf zu Bruch ging - und das mit Absicht. Was es mit den Scherben auf sich hatte, das erklärte Kaplan Stefan Beetz den Kindern

Dekanatsvollversammlung in Bad Neustadt –

Die Kartage 2012 - Gründonnersttag in der Kirche Ottelmannshausen – Die Kartage waren auch in der Pfarreiengemeinschaft Grabfeldbrücke besondere Tage. Da gehörte am Gründonnerstag die Fußwaschung ebenso dazu, wie die Anbetung oder am Karfreitag das "Heiilige Grab" in Eyershausen und am Ostersonntag die Auferstehungsfeier in Bad Königshofen.

Beim Familiengottesdienst das Evangelium gespielt – Es war ein etwas anderer Familiengottesdienst, der in der Kirche von Herbstadt stattfand. Das Evangelium von "Zachäus und Jesus" wurde nämlich in einem Musical dargestellt.

Hungrige Sternsinger ließen sich Bratwürste, Kartoffelwaffeln und Käsebrote schmecken –

Glocken der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt und ihre Geschichte – Die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Bad Königshofen besitzt insgesamt sechs Glocken. Hinzu kommt die historische Feuerglocke in der Laterne des Turmes. Sie alle haben ihre Geschichte. Die älteste wurde vor 358 Jahren gegossen. Die Inschriften auf den Glocken erzählen Geschichten und erinnern an gute und schlechte Zeiten.

Oftmals Gottesdienste ohne Orgelbegleitung – "Orgelspieler", wie sie im Volksmund genannt werden, sind seit Jahrhunderten Bestandteil der Gottesdienste. Noch vor Jahren war es undenkbar, daß ein Gottesdienst oder eine Andacht nicht von der Orgel begleitet wurde. Das ist nun aber anders, denn Organisten sind zur Mangelware geworden. So auch in der Pfarreiengemeinschaft Grabfeldbrücke

Gottesdiernste an den Kar- und Ostertagen –

Palmprozession in Bad Königshofen –

Die Ratscher waren an den Kartagen unterwegs –

­